Haltungs und Fehlstellungsanalyse

… der Wirbelsäule

Häufig sind Veränderungen der Wirbelsäule, wie z.B. Beckenschiefstand, Skoliose oder Haltungsfehler, die Ursachen für Schmerzen und Einschränkungen. Auch eine ständig angespannte Rückenmuskulatur kann zu Verschleißerscheinungen führen. Da sich die Wirbelsäule wie ein Bogen zusammenzieht, werden die einzelnen Wirbelköper aufeinander gepresst und es kann in der Folge zu Hexenschuss, Bandscheibenvorfall oder Wirbelverschiebungen kommen.

 

Fehlhaltungen können auch eine Beinlängendifferenz bedingen und einen Beckenschiefstand verursachen. Dabei muss keine anatomische Differenz vorliegen, die meisten Beinlängendifferenzen sind funktioneller Natur, d.h. Ursache ist eine seitenunterschiedliche Anspannung der Rückenmuskulatur.

 

Für die Feststellung möglicher anatomischer Veränderungen desRückens oder der Wirbelsäule bieten wir eine
Wirbelsäulen und Haltungsanalyse in Form einer Videorasterstereographie an.


… der Füße

Ungeeignetes Schuhwerk, schlechte Fußbettung, Achsfehlstellungen oder Beinlängendifferenzen können zu nachhaltigen Überlastungsschäden des Fußes führen. Dazu gehören Veränderungen des muskulären, band- und sehnenhaften Gefüges. Dieses Risiko besteht schon im Freizeitsport. Bei sportlicher Aktivität wirken erhebliche Kräfte auf die Füße ein, die ein Mehrfaches des Körpergewichtes betragen.

Bei Leistungssportlern ist es noch wichtiger, Spätschäden an den Gelenken der unteren Extremitäten und der Wirbelsäule frühzeitig auszuschließen. Dafür bieten wir eine Fußstellunganalyse, auch Pedographie genannt, an.